Social Media Umfrage Ergebnisse: Steigende Bedeutung, geringe Glaubwürdigkeit

Im Februar 2011 haben wir gemeinsam mit der Kommunikationsagentur Cloos & Partner eine Umfrage zum Thema "Social Media und Public Relations" gestartet - der Fokus lag auf der Wahrnehmung, der Nutzung und der Beeinflussung von PR durch Social Media. Befragt wurden 410 PR-Verantwortliche in österreichischen Unternehmen und Institutionen, 80 Personen (19,5%) haben an der Umfrage teilgenommen.

Zusammenfassung

Das Ergebnis hat sich einerseits mit meiner Erwartungshaltung gedeckt, andrerseits auch für Überraschung gesorgt. Immerhin ist Social Media in aller Munde, gerade auch in Sachen Glaubwürdigkeit, Chancen & Risiken und im Vergleich zu anderen Kommunikationskanälen. Hier einige Kern-Aussagen der Ergebnisse laut österreichischen PR-Verantwortlichen:

  • Bedeutung Die Bedeutung von Social Media wird wesentlich schlechter bewertet als jene von klassischen Kommunikationskanälen. Führend ist Face-to-Face-Kommunikation, gefolgt von klassischen Printmedien, TV und Website. In den kommenden fünf Jahren wird die Bedeutung von Social Media steigen. Allerdings wird auch in Zukunft die klassische Website eine größere Bedeutung haben als Social Media.
  • Glaubwürdigkeit Bei der Glaubwürdigkeit schneiden Social Media schlecht ab: hier belegen sie einen der letzten Plätze vor den Kommunikationskanälen Event und Website.
  • Sinnvoll oder Hype? Ein Großteil der Befragten stimmt der Aussage zu, dass Social Media eine sinnvolle Ergänzung der Unternehmenskommunikation darstellen. Gleichzeitig erfährt die Aussage, dass Social Media nur ein Hype sei, die größte Ablehnung.
  • Einsatzarten Social Media sind vornehmlich ein PR-Instrument: 67,5% nutzen Social Media für PR-Zwecke, 42,5% zur Kundenbindung, 27,5% zur Verbesserung des Kundendienstes und 27,5% um neue Kunden zu gewinnen.
  • Social Media Nutzung in Unternehmen In nur 5% der Unternehmen dürfen die Mitarbeiter keine Social Media nutzen. In 57,5% der Unternehmen dürfen Mitarbeiter Social Media passiv und aktiv nutzen. Allerdings haben nur ein Drittel der Unternehmen Social Media Guidelines.

Details (Ausschnitt)

Die Umfrage bestand aus 9 geschlossenen Fragen - hier 3 wesentliche Abschnitte aus dem Ergebnisbericht:

Bewerten Sie bitte folgende Kommunikationskanäle nach ihrer Bedeutung in fünf Jahren

(1=sehr groß, 6=sehr gering)

diagramm kommunikation 5jahre

Wie schätzen Sie die Glaubwürdigkeit folgender Kommunikationskanäle ein?

(1=sehr groß, 6=sehr gering)

diagramm glaubwuerdigkeit

Beurteilen Sie bitte folgende Aussagen

(1=trifft total zu, 6=trifft überhaupt nicht zu)

diagramm socialmedia aussagen2

Umfrage-Ergebnisse im Detail

Die kompletten Ergebnisse inkl. Auswertung senden wir Ihnen gerne zu - bitte kontaktieren Sie mich unter a.spannbauer@pixelpoems.com

Von Andreas Spannbauer am 09.03.2011

weitere Artikel

Alle Artikel anzeigen